Jesse Harrod, Markierung 1, 2, 3, 2018, Foto von Sara Morgan

Projekt

Erfahren Sie mehr darüber 'Markierung 1, 2, 3'–>

BIO

Jesse Harrod (*1979 in Kanada; lebt und arbeitet in Philadelphia, PA) erhielt 2006 ihren BFA vom Nova Scotia College of Art & Design und 2010 einen MFA von der School of the Art Institute of Chicago. Sie verwendet häufig handwerkliche Praktiken den facettenreichen Einsatz von Materialien zu zeigen, um queere und feministische Implikationen in ihrer Arbeit geltend zu machen.

Harrod präsentierte unter anderem Einzelausstellungen im Hangaram Art Museum, Seoul, Südkorea (2017) und Vox Populi, Philadelphia, PA (2016). Ihre Arbeiten wurden in zahlreichen Gruppenausstellungen gezeigt, darunter In Practice: Material Deviance, Sculpture Center, Long Island, NY (2017), 75th Juried Exhibition, Woodmere Museum, Philadelphia, PA (2016) und Queer Threads: Crafting Identity and Community, Leslie Lohman Museum of Gay and Lesbian Art, New York, NY (2014) unter anderem. Harrod hat derzeit auch eine Show im Smack Mellon in Brooklyn und zwei Einzelausstellungen im Leslie Lohman Project Space in New York und im South Art in Massachusetts im Januar 2019.

FOLGE UNS

Webseite

jesseharrod.com

Instagram

@jkharrod

ENGAGE

Audioguide

Hören Sie, wie Harrod über ihr Projekt spricht:

Presse-

Vogue-Magazin–>

Harrods Arbeit im Park wurde auf einer Doppelseite in der Februar-Ausgabe 2019 des Vogue Magazine vorgestellt. Das wunderschöne Bild, aufgenommen vom Fotografen Stephen Shore, zeigte den Designer von Gypsy Sport, Rio Uribe, vor „Flagging 1, 2, 3“.

<VORHERIGES PROFIL | NÄCHSTES PROFIL>