Artworks

Einsiedlerweg, 2004Digitales Video Standbild

Ann Weathersby richtet die Kamera auf sich selbst und verwendet Elemente aus Video, Skulptur und Performance, wobei sie den Körper einsetzt, um eine physische, psychologische und emotionale Erfahrung zu provozieren. Im Einsiedler Lane, tunnelt eine Frau mit Vorschlaghammer und Axt durch ein leerstehendes Haus. Während sie Oberflächen durchbricht und Kriechräume von Raum zu Raum schafft, verschmilzt die unsichere Hand des Kameramanns einen Rhythmus mit den stetigen Schwingungen ihres Arms.

Vorführung

12. Juni – 12. Juni 2004 Flimmern