Artworks

Lokaloka (Welt-Nicht-Welt), 1988Stahl, Kupfer, Gips, Blattgold14' × 12' × 12'

Lokaloka, Sanskrit für „Welt-Nicht-Welt“, wurde geschaffen, um einen Altar zum Himmel zu bilden. Die Linearität der Arbeit hält und umrahmt die Opfergaben in einem Meer aus strahlenden Energielinien hoch über unseren Köpfen.

Besonderer Dank gilt Jill Moser, Sol Sax, Keith Strahan, Juniper Industries, Thypin Steel und Larry Tucker. Dieses Projekt wurde durch den Socrates Sculpture Park und das NYC Department of Cultural Affairs ermöglicht.

Vorführung

22. Mai 1988 – 15. März 1989 Bildhauer arbeiten