Artworks

Beerdigung/Geburt, 1995Stroh, Stahl, MaschendrahtJeweils 20' × 4' × 5'

Ich mache Arbeit, die von einem inneren Ort kommt, Dinge im Hinterkopf meines Gehirns, die gerade außerhalb meiner Reichweite liegen; Geheimnisse, Ängste, Träume und Albträume, die im Laufe des Tages aus der Erinnerung verblassen. Bei Beerdigung/Geburt geht es um Geburt und Tod und wie eng sie miteinander verbunden sind. Die Riesensamen sind auf einen Stadtpark gefallen und siedeln sich an. Es geht um ein ökologisches Gleichgewicht und spricht von urbanem Verfall und Erneuerung.

Meine Absicht ist es, Kunst zu schaffen, die inhaltlich ein Gleichgewicht zwischen persönlicher Erfahrung und Motivation, intellektueller Anregung und Elementen der zeitgenössischen Gesellschaft und ihrer physischen Präsenz bewahrt – ein Gleichgewicht zwischen ursprünglicher und zeitgenössischer Bildsprache.

Vorführung

21. Mai 1995 – 31. März 1996 Auftauchen (Pop Up)